Willkommen kleiner Spatz …

Hallihallo liebe Leser(Innen),

da ich in der Woche vermutlich eher weniger zum bloggen kommen werde, heute noch eine Karte, die ich auf Wunsch einer Kollegin gemacht habe. Insgesamt mehrere Karten zur Geburt von Jungs waren gewünscht, hier die Erste, die ich erstellt habe:

baby1

Material:

  • Kartenrohling in einem helltürkis (lag noch hier rum …)

und von Stampin’Up:

  • gestreiftes Papier aus der Sale-a-bration 2009 aus den USA
  • Karton in Flüsterweiss, Olivgrün und Klassikblau
  • weisser Gelstift
  • Wellenkantenstanzer
  • Knöpfe „Linde Farbtöne“
  • Stempelkissen Klassikblau, Olivgrün und Türkis
  • Stempelset „Kinderfreuden“ – superschön für viele verschiedene Geburtskarten!!

Den Elefanten habe ich zweimal gestempelt, einmal in türkis und einmal in olivgrün. Diese dann jeweils an der gleichen Stelle durchschneiden (wenn man mit dem Stempelsetzer „stamp-a-ma-jig“ stempel schafft man es auch, auf dem Karton die gleiche Stelle zu treffen und dann einfach übereinander liegend an der gleichen Stelle den Elefanten zu „teilen“ 😉 ).

Der gegengleiche Elefant ist dann auf der zweiten Karte verwendet worden:

baby2

Also keine Reste wegwerfen 😉 Was bei einer Karte abfällt lässt sich sicher auf der nächsten Karte verwenden. Als Bastlerin wird man automatisch zur Jägerin und Sammlerin, oder? Ich kann kaum ein Stückchen Papier wegwerfen, könnte ja noch für irgendwas benutzt werden … 🙂

In diesem Sinne, kreative Grüße und sammelt mal schön alle Stempel-/Schnipselreste! Einfach in einen Karton oder ein Glas und bei Bedarf drin wühlen, ich finde da dann fast immer was …

Bine

Advertisements

3 Gedanken zu “Willkommen kleiner Spatz …

  1. Der „halbierte“ Elefant ist ja ein coole Idee! Muss ich auch mal pobieren.
    Übrigens habe ich heute schon wieder den Rhabarberkuchen gebacken – immer wieder ein Erlebnis! :o)
    LG Sandra

    • @Sandra: ich habe den Kuchen gestern zum 3. mal gebacken, aber diesmal ist mir die Eiweissdecke nach dem fertig Backen leider etwas zusammengefallen … Schmeckt aber trotzdem 😉
      Schön dass Du so Deinen gar nicht so geliebten Rhabarber „los wirst“ 😉
      Liebe Grüße
      Bine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s